Franco Bianco


Gigs:
  • 14/09/2012 Winterthur/CH @ Reaktor

Biografie


Tikapama | Booking

Schon von Klein auf war Franco Bianco eng mit der Musik verbunden, schon bald arbeitete er seinen eigenen Sound heraus. Seine Musik ist auf den Dancefloor konzipiert, trotzdem deckt sie Bereiche Ambient bis Techno ab, verflochten mit Elementen des Folk, Country und Tango- so wird er auch der Danny Boyle der elektronischen Musik genannt.

Der gebürtige Argentinier lebt aktuell in der Schweiz, in den letzten Jahren tourte er jedoch mit seiner Musik durch die ganze Welt- von Australien in den Libanon, durch Japan und Ägypten- er spielte mehr als 200 Shows in 27 verschiedenen Ländern. Seine Beliebtheit spiegelt sich nicht nur an der Anzahl seiner Fans auf Facebook oder den Schlangen vor den Clubs wieder. Auch seine Vinyl Records (die letzten drei waren nach kurzer Zeit ausverkauft) werden von vielen internationalen Künstlern wie Laurent Garnier, Hernan Cattaneo oder Danny Tenaglia gespielt, um nur einige zu nennen. Francos Release sind auf Labels wie Hypercolour, Dilek Records, Multivitamins oder Voltage Musique und einigen anderen zu finden.

Jedes Jahr zwischen November und Januar kehrt Franco Bianco in seine Heimat zurück und präsentiert sich im Rahmen einer Tour in Süd und Zentralamerika. Er spielte Shows in Ecuador, Kolumbien, Mexico, Uruguay, der Dominikanische Republik und in Argentinien unter anderem auch auf verschiedenen riesigen Festivals wie dem Telecom Personal Fest (2004) oder dem Creamfields Buenos Aires (2008, 2009 und 2010).

Sein letztes Projekt war eine Vinyl& CD Edition mit verschiedenen Remixversionen von dem Singer-Songwriter Jorge Drexler (Oskar Gewinner), das er gemeinsam mit Nacho Benedetti produzierte. Dieses bedeutende Album beinhaltete außerdem Remixe von Mike Shannon und Jesper Dahlback. 2011 präsentierte Franco Bianco dieses Album von September bis Dezember in 23 Städten in Europa und Amerika. Auf seiner Soundcloud Seite ist das Tourclosing zu hören- hier ist die Energie dieser unvergesslichen Shows zu spüren!
2012 arbeitet er verstärkt an einem neuen Album und kann daher nur wenige Shows wahrnehmen.